Den perfekten Arbeitsplatz in ihrer Wohnung bestimmen

0

Wie Ihr zukünftiger Arbeitsplatz zuhause aussehen wird, hängt unter anderem von der Größe Ihrer Wohnung ab. Idealerweise steht ein separates Zimmer zur Verfügung, aber auch in kleinen Räumlichkeiten gibt es Möglichkeiten eine Arbeitsnische einzurichten. Dank platzsparender Regalsysteme können beispielsweise Wände effizient genutzt werden. Ein Home Office im Wohn- oder Esszimmer kann unter anderem mit Raumteilern vom restlichen Raum getrennt werden. Bei der Planung sollten Sie weiter beachten, dass Tageslicht vorhanden ist, da dies die Produktivität verbessern kann. Zudem muss berücksichtigt werden, ob ein Büro von einer oder mehreren Personen genutzt wird.

Was braucht ein richtiges Arbeitszimmer?

Kernstücke eines Home Office sind ein ergonomischer Schreibtisch sowie Bürostuhl. Der Schreibtisch sollte eine vernünftige Größe haben und bestenfalls 80cm tief und 160cm breit sein. Auch die Lichtverhältnisse am Arbeitsplatz sollten sorgfältig durchdacht werden. Eine Kombination aus Tageslicht, Umgebungslicht und einer direkten Beleuchtung versorgen Ihr neues Büro mit ausreichend Licht. Befindet sich der zukünftige Arbeitsbereich in einem Flur oder einer Nische ohne Fenster, helfen Tageslichtlampen. Zusätzlich sorgen Regale, Schränke oder Schubladenstöcke für ausreichend Stauraum und damit Ordnung am Arbeitsplatz. Um effizient arbeiten zu können, benötigen Sie einen Vorrat an täglichem Büromaterial, das auf einen Griff verfügbar ist. Bei Büroausstatter Gaerner können Sie hochwertige Büromöbel finden.

Gestaltung des Home Office

Bei der optimalen Möblierung eines Arbeitszimmers platzieren Sie den Schreibtisch im rechten Winkel zum Fenster. Somit haben Sie keine unangenehmen Spiegelung durch die Sonne auf dem Computerbildschirm, aber doch genügend Tageslicht auf der Arbeitsfläche. Als ergänzende Lichtquellen dienen zum einen Decken- oder Standleuchten, sowie eine Schreibtischlampe. Auf den Regalen und in den Schubladen sollten alle Gegenstände ihren festen Platz haben, um langes Suchen zu vermeiden. Zudem sind kurze Wege und Handgriffe zu regelmäßig genutztem Büroequipment wichtig für effiziente Arbeitsabläufe.

Neben Funktionalität sind auch eine angenehme Atmosphäre am Arbeitsplatz ausschlaggebend für ein gutes Schaffen. Diese kreieren Sie durch ausgewählte Accessoires wie Bilder, die eine entspannende Wirkung auf Sie haben. Weiter können farbliche Akzente das Wohlbefinden verbessern sowie Pflanzen. Diese eignen sich zudem auch als optische Raumteiler bei Arbeitsnischen in Wohn-, Schlaf- oder Esszimmern. In diesem Fall bedienen Sie sich zum Beispiel auf Möbeln, die geschlossen werden könne, damit Sie bei Arbeitsschluss alles Verstauen können und keine offenen Dokumente Sie vom verdienten Feierabend ablenken. Dienen Esstische gar als Büro lohnt sich die Anschaffung von Rollcontainern. Dort werden alle Unterlagen verräumt und nach der Arbeit aus dem Weg gerollt. Die Gestaltung Ihres Home Office darf stilistisch persönlichem Geschmack und der restlichen Wohnungseinrichtung entsprechen. Es empfiehlt sich am Arbeitsplatz jedoch auf eher dezente Farben zurückzugreifen.

Gründe für einen richten Arbeitsplatz zuhause

Egal, ob Sie Ihr Home Office täglich zur Arbeit nutzen oder nur gelegentlich private Angelegenheiten erledigen, ein nach Ihren Bedürfnissen eingerichteter Arbeitsplatz verbessert Ihre Arbeitsleistung. Sie werden weniger häufig abgelenkt und erledigen Aufgaben effizienter.

Quelle: Büroausstatter Gaerner
Foto: www.pixabay/Computerarbeitsplatz

Kommentare sind geschlossen.