Vandalismus im Aufzug? Vorbeugen hilft!

0

Verkratzte Oberflächen, Schmierereien oder angesengte Anzeigen in der Aufzugskabine sind ärgerlich und werden schnell teuer. Dabei schützen schon einfache Maßnahmen vor Vandalismus. Langeweile während der Fahrt kann schnell zu Sachbeschädigung führen. Abhilfe schafft ein Spiegel in der Kabine. Dadurch werden Nutzer dazu animiert, Frisur oder Kleidung zu richten anstatt sich am Aufzug zu schaffen zu machen. Gleichzeitig steigt die Hemmschwelle, da sich potenzielle Vandalen eher beobachtet fühlen.

Mit Modernisierungsmaßnahmen im Aufzug Vandalismusschäden vorbeugen.

„Vandalismusschäden sollten rasch beseitigt werden. Dafür sorgt Haushahn dank eines deutschlandweiten Servicenetzwerks und einer Auswahl von 11.000 gängigen Ersatzteilen, die über Nacht lieferbar sind.“

Ist der Aufzug ohnehin in einem ungepflegten Zustand, zieht dies oft weitere Beschädigungen nach sich. Gezielte Modernisierungsmaßnahmen können in diesen Fällen Vandalismusschäden vorbeugen. Eine neue Kabinenausstattung oder eine bessere Beleuchtung wirken hier Wunder. Sollten alle Präventionsmaßnahmen fehlschlagen, können Sie vandalismusresistente Komponenten einbauen. Haushahn bietet beispielsweise besonders robuste Tableaus und Anzeigeelemente oder unempfindliche Wandflächen aus Edelstahl. In Extremfällen können Spiegel, die ohnehin aus bruchsicherem Glas bestehen, gegen solche aus spiegelpoliertem Edelstahl getauscht werden.

Informationen: www.haushahn.de
Fotos: Haushahn

Kommentare sind geschlossen.