Beleidigung Dritter – Kündigungsgrund?

0

Frage:

Ich habe gelesen, dass die Beleidigung eines Vermieters durch einen Mieter einen Kündigungsgrund darstellt. Wir haben dazu im Bekanntenkreis (alles Hauseigentümer) letztlich diskutiert, ob das auch gilt, wenn ein Mieter einen anderen Mieter beleidigt?

Antwort:

In der Tat rechtfertigt eine massive Beleidigung eines Mitbewohners eine Kündigung, sogar fristlos und ohne Abmahnung. Es ist von einer erheblichen Störung des Hausfriedens auszugehen. So hat etwa das Amtsgericht Neuruppin entschieden (Urteil vom 16.4.2019, Az. 43 C 61/18). Es ist natürlich sehr abhängig von den Umständen des Einzelfalles. Insbesondere ist auf die Beweislage zu achten. Für Vermieter kann sich ein hohes Prozessrisiko ergeben!

Kommentare sind geschlossen.