City Gardening – Meine Stadt, mein Garten

0

Mit City Gardening verbringen immer mehr Städter auf kleinstem Raum Ihre Gartenfreizeit. Durch sorgfältige Planung und gärtnerisches Geschick lassen sich Balkone oder Terrassen optimal nutzen und in einladende Gartenparadiese verwandeln. Zunächst sollten grundlegende Fragen geklärt sein: Wie stelle ich die Wasserversorgung sicher? Bietet sich ein universalbenutzbarer Gartenschlauch mit Wandhalterung an oder eine besonders effiziente Tropfbewässerung?

Ob Balkonkästen, Terrassenpflanzen oder Sträucher, eine wassersparende Tropfbewässerung kann flexibel für verschiedene Anwendungen eingesetzt werden. Für City Gardening-Stadtgärten ohne Wasseranschluss bietet sich die Urlaubsbewässerung an, die ihr Wasser aus einem Behältnis bezieht und nur auf einen Stromanschluss angewiesen ist. Vielen Balkonbesitzern fehlt anfangs die Zeit und das nötige Wissen, doch schon mit wenig Einarbeitung lassen sich Gartenideen auch auf kleinstem Raum umzusetzen. Ein wichtiger Faktor ist die Ausrichtung des Balkons. Ein Südbalkon hat tendenziell die meisten Sonnenstunden, wobei auch umstehende Schattenspender wie angrenzende Gebäude beachtet werden müssen.

Gurken, Paprika und mediterrane Kräuter wie Rosmarin und Thymian bevorzugen sonnige Stellen, wohingegen Brombeeren, Feldsalat oder Kräuter wie Pfefferminze, Estragon, Chili und Kerbel besser für schattigere Plätze geeignet sind.

Für große Gewächse eignen sich große Gefäße. Für Zierpflanzen reichen oft kleinere, platzsparende Behältnisse. Auch über den Gebrauch von Dünger sollte nachgedacht werden, da Blumenkübel im Gegensatz zum Beet ihre Nährstoffe nicht unbegrenzt aus dem Boden beziehen können. Für den gelungenen Einstieg ins grüne Stadt-Glück bietet sich ein Balkon Set mit den wichtigsten Basis- Handgeräten für Garten,Terrasse und Balkon an.

Quelle: Gardena
Fotos: Gardena

Kommentare sind geschlossen.