Dampfbad-Infrarotkabine – Luxus im eigenen Badezimmer

0

„Tiefenwärme“ in Form eines Infrarotelements im Dampfbad. Ein Hersteller kombiniert Gesundheitsprävention in die Dampfdusche. Das Dampfbad wird weiter multifunktionell und ermöglicht die tägliche Dusche sowie verschiedene Badeformen – Dampfbad, Infrarot und eine Kombination aus beidem – in einem Erlebnis. Aufgrund der variablen Temperaturregelungen beider Systeme lassen sich Einstellungen individuell je Nutzer und deren Vorlieben vornehmen. Werden Dampfbad und Infrarot zusammen genutzt, wird bei Raumtemperaturen von 34 bis 38°C mit Wasserdampf gesättigte Luft eine optimale thermoneutrale, sehr gut verträgliche Umgebung geschaffen. Infrarot arbeitet mit Tiefenwärme, zirka 12% der Haut wird am Rücken entlang der Wirbelsäule durch Infrarot erwärmt. Das Blut transportiert die Wärme ins Körperinnere. Dies ruft positive Effekte wie die reflektorische Entspannung der Muskulatur und Schmerzlinderung sowie die Lösung von lokalen Verspannungen hervor. Es wirkt sich insgesamt positiv auf den Bewegungsapparat und die Psyche aus.

Text und Foto: Repabad GmbH

Kommentare sind geschlossen.