Haus und Garten – Tapetenwechsel für den Garten

0

Mit Freunden eine Grillparty feiern, Zeit mit der Familie verbringen oder sich lässig im Liegestuhl entspannen – die nächste Gartensaison kommt bestimmt. Jetzt, wenn die Natur schläft, ist der perfekte Zeitpunkt, um sich über eine Generalüberholung Gedanken zu machen.

Die Freude am eigenen Grün ist nicht bei allen ungetrübt. Die letzte Sanierung des Gartens ist vielleicht schon lange her oder man hat das Grundstück beim Einzug vom Vorbesitzer übernommen. Mancher Garten braucht einfach eine Renovierung und das ist die Chance, ihn an die eigenen Bedürfnisse anzupassen. Bevor die konkrete Planung beginnt, lohnen Besuche auf Gartenschauen, in anderen Gärten sowie der Blick in Bücher und Zeitschriften. Während des Stöberns und Entdeckens wächst nicht nur die Lust, den eigenen Garten endlich ganz neu zu gestalten, sondern es ergeben sich konkrete Ideen und wertvolle Anregungen. Vielleicht begeistert ein Garten sogar so sehr, dass man das Konzept für das eigene Grundstück übernehmen möchte. Die Wintermonate lassen sich nutzen, um herauszufinden, wie der eigene Garten aussehen soll. Im Frühjahr geht es dann gut vorbereitet an die Umsetzung und hierbei helfen die Landschaftsgärtner, Ihre Experten für Garten & Landschaft, mit Rat und Tat sowie einer professionellen Umsetzung.

Wie für mich gemacht

„Was soll sich im Garten verändern, was soll bleiben? Welche Stellen sollen aufgewertet werden? Wo scheint wann die Sonne? Gibt es Lieblingsplätze, die man erhalten möchte? Was will ich künftig in meinem Garten tun?“ – das sollten sich die Besitzer fragen, damit der neugeplante Garten zu ihnen passt. Wer ein Hobby pflegt, wird nach Möglichkeiten suchen, seine Leidenschaft im neuen Garten auszuüben. Das könnte eine Ruhezone sein, in der man in angenehmer Atmosphäre mit Blick auf einen Brunnen oder ein Wasserspiel meditieren oder Yogaübungen machen kann. Auch andere Sportarten lassen sich im Garten umsetzen, wenn dafür der geeignete Raum geschaffen wurde.
Ein Garten kann viel mehr sein als ein Ort, an dem Pflanzen wachsen. Mit einzelnen Effekten wie Farben, Licht, aber auch Skulpturen kommen Gartenbereiche ganz unterschiedlich zur Wirkung. Eine geschützte Leseecke unter freiem Himmel eignet sich bestens, um in einem Gartensessel gemütlich zu entspannen. Mit Kräutern aus einem Küchengarten verfeinern Hobbyköche ihre Kreationen und zaubern Frische auf den Teller. Praktisch ist es, die Kräuter, das Obst und das Gemüse in Hochbeete zu pflanzen. Dann entfällt sogar das Bücken bei der Ernte. Eine einfache Lösung, die den Garten zudem strukturiert und attraktiver macht!

Mehr Zeit für Genuss

Vielen, die mit dem eigenen Garten unzufrieden sind, fehlt einfach die Zeit, ihn zu pflegen. In solchen Fällen sollte der Garten so umgestaltet werden, dass seine Besitzer nicht mehr überfordert sind und ihnen mehr Zeit bleibt, das Draußenzimmer einfach zu genießen. Welche Pflanzen zum jeweiligen Standort passen oder ob Rasenflächen, die regelmäßig gemäht werden müssen, lieber als pflegeleichte Staudenbeete gestaltet werden – diese und ähnliche Fragen lassen sich nicht pauschal beantworten. Hier ist es sinnvoll, sich die Meinung und den Rat eines Landschaftsgärtners einzuholen.
Mit den Tipps vom Profi lassen sich teure Fehlinvestitionen vermeiden und individuelle Lösungen finden, die speziell auf den Garten und seine Besitzer zugeschnitten sind.

Meinen Traumgarten verwirklichen

Ein anderer Anstoß, den Garten neu zu gestalten, sind größere Veränderungen im Leben. Wenn die Kinder heranwachsen, werden Sandkasten und Schaukel überflüssig und es entsteht Platz für Neues. Auch das Ende des Berufslebens ist häufig der Anlass: Viele freuen sich darauf, dass sie endlich mehr Lebenszeit im Garten verbringen können. Das ist ideal um auch größere Projekte anzugehen, wie beispielsweise die von einer Natursteinmauer umgebene Terrasse, den Schwimmteich oder die Außenküche. Ideen von denen man schon immer geträumt hat. Damit solche Umbauten durchdacht und gut geplant in die Tat umgesetzt werden können, ist auch hier die Unterstützung vom Experten zu empfehlen. Nur der Fachmann kennt die verschiedenen Materialien, Bewässerungs- und Beleuchtungstechniken und hat viel Erfahrung mit der Umgestaltung von Gärten. Wenn ein großer Baum im Garten allen anderen Pflanzen das Licht nimmt, kann es manchmal sinnvoll sein, ihn zu entfernen. Der Landschaftsgärtner verfügt hierfür nicht nur über das erforderliche Gerät, sondern auch über den nötigen Sachverstand und die Kenntnis der lokalen Situation: Unterliegt der Baum zum Beispiel einer Baumschutzsatzung, muss zunächst ein Antrag zur Fällung gestellt werden.

Unter www.galabau-bw.de sind Landschaftsgärtner vor Ort und viele nützliche Informationen zur Gartengestaltung zu finden.

Foto: VGL Ba-Wü

Kommentare sind geschlossen.