Kaution in Raten?

0

Frage:

Ich habe bisher durch langandauernde Mietverhältnisse nicht so oft neu vermietet. Eine Mietsicherheit (Kaution) habe ich bisher nie gefordert. Jetzt stehen zwei Neuvermietungen an. Meine Kinder, die irgendwann das Haus mal erben werden, raten mir aber dringend, zukünftig eine Mietkaution zu fordern. Nun habe ich aber gehört, dass die Kaution vor Einzug nicht voll bezahlt werden muss. Kann ich das nicht im Mietvertrag entsprechend regeln?

Antwort:

Zunächst möchten wir Ihnen auch dringend anraten, bei zukünftigen Mietverhältnissen eine Sicherheitsleistung zu vereinbaren. Zu Ihrer grundsätzlichen Frage: Ja, der Mieter darf laut § 551 Abs. 2 BGB die Kaution in drei gleichen monatlichen Zahlungen leisten. Dabei ist die erste Rate bei Mietbeginn, nicht schon bei Vertragsabschluss, fällig. Laut Gesetz muss der Mieter die nächsten beiden Raten zusammen mit den unmittelbar folgenden Miet- zahlungen leisten. Sollte der Mieter mit den Ratenzahlungen in Verzug geraten, hat der Vermieter das Recht, das Mietverhältnis fristlos zu kündigen
(§ 569 Abs. 2a BGB). Eine anders lautende Vereinbarung im Mietvertrag, die eine sofortige Gesamtzahlung der Kaution bestimmt, ist unwirksam. Nach unserer Kenntnis kommt es aber nicht so häufig vor, dass eine Mietpartei von der Ratenzahlung Gebrauch macht. Einmal verursacht das Umstände mit den entsprechenden Überweisungsänderungen. Zum anderen wollen viele Mieter aber auch nicht den Eindruck vermitteln, dass momentan das Geld nicht in einer Summe zur Verfügung steht.

Kommentare sind geschlossen.