Kurze Verjährungsfrist

0

Frage:

Mir ist bekannt, dass es bei Beendigung des Mietverhältnisses und bei Ersatzforderungen an die Mietpartei eine kurze Verjährungsfrist gibt. Bei mir steht so eine Situation an.

Antwort:

Die kurze Verjährungsfrist beträgt sechs Monate gemäß § 548 BGB und beginnt mit der Rückgabe der Mietsache an den Vermieter – und nicht erst nach Beendigung des Mietverhältnisses. Weiterhin ist zu beachten, dass Sie die Verjährungsfrist hemmen können durch Zustellung eines gerichtlichen Mahnbescheides. Allerdings setzt dies eine hinreichende Konkretisierung der einzelnen Ansprüche in Ihrem Mahnantrag voraus. Dies stellte das Oberlandesgericht Stuttgart (Beschluss vom 30.4. 2020,
Az. 5 U 540/19) klar. In dem verhandelten Rechtstreit hatte der Vermieter lediglich eine Gesamtsumme als Forderung genannt. Das reichte dem Gericht nicht aus.

Kommentare sind geschlossen.