WLAN daheim – Privater Hotspot für Gäste

0

Ob Freunde oder Familie – wenn Besuch kommt, sind heute fast immer auch zusätzliche Smartphones oder Tablets dabei. Für Gastgeber empfiehlt es sich daher, ihren Besuchern einen sicheren Zugang zu ihrem WLAN zu ermöglichen – ganz einfach und komplett getrennt von ihrem eigenen kabellosen Heimnetz. Möglich ist dies beispielsweise mit einem Router, bei der sich ein eigenes Funknetz speziell für Besucher ganz einfach einrichten lässt. Internetanwendungen sind dabei standardmäßig auf Surfen und Mailen beschränkt. Auch ob angemeldete Geräte untereinander kommunizieren dürfen, ist mit nur einem Klick festgelegt. Für ein besonders einfaches Login lässt sich sogar ein spezieller QR-Code ausdrucken. Es reicht, diesen mit dem Smartphone zu scannen und schon ist die Verbindung hergestellt. Die Verwaltung des Gastzugangs ist denkbar einfach. So kann der private Hotspot automatisch nach einer bestimmten Zeit deaktiviert werden oder wenn der letzte Gast gegangen ist. Wer es wünscht, kann sich täglich per E-Mail darüber informieren lassen, welche WLAN-Geräte sich über den Gastzugang angemeldet haben.

Quelle: www.avm.de
Foto: txn/AVM/FritzBox

Kommentare sind geschlossen.