Slow-Travel – Bewusstes Reisen zum Verweilen

0

Nur wer wirklich Muße hat, den Urlaub zur Entspannung zu nutzen und ihn in vollen Zügen zu genießen, schafft es, sich von der Hektik des Alltags zu lösen und seine Kraftreserven aufzutanken. Diese Art von „Slow Travel“ lässt sich sowohl auf aktive als auch kreative Weise erleben – abseits des Massentourismus und mit allen Sinnen. Wie das möglich ist, zeigen spezialisierte Reiseanbieter.

Zusammen mit der Reiseleitung kann in kleinen Gruppen oder auch individuell den ganz persönlichen Urlaubstraum wahr werden. Auf einer Wanderreise in Europa kann zum Beispiel in atemberaubenden Landschaft von Island beim Naturbaden oder auf einer leichten Wanderung, die sich mit Aktivitäten wie Walbeobachtung und Reiten abwechseln, die Seele neuen Antrieb holen. Auch auf den Liparischen Inseln, die durch ihren vulkanischen Ursprung einzigartig sind, oder beim Wandern zwischen den Meeren auf Usedom erfährt man gemeinsam Momente der Ruhe, um den Klang der Natur noch besser wahrzunehmen und zu genießen. Weniger auf Bewegung, dafür mehr auf Inspiration ausgelegt sind Kreativreisen, die die perfekte Kombination aus Workshop und Freizeit sind. Diese sogenannten KreaTouren bieten die Möglichkeit zum Malen an der Ostseeküste, zum Trommeln in Trier oder zu einer photographischen Entdeckungsreise quer durch München. Und egal ob Entschleunigung, Entdecken, Fachsimpeln, Neues und Altes Erleben,hier kommt jeder auf seine Kosten. In der freien Zeit bietet sich die Gelegenheit für Besichtigungen oder für ein gutes Buch – Seminarleiter geben aber auch gerne Tipps für Aktivitäten in der jeweiligen Stadt.

Quelle: Inselzeitreisen | www.inselzeitreisen.de
Fotos: epr/inselzeitreisen

Kommentare sind geschlossen.