Wärmebildkameras für Smartphone und Tablet

0

Wärmebildaufnahmen haben Hochkonjunktur, geht es jetzt nach der Heizperiode auf die Suche der „Lecks“. Die Aufnahmen stellen Lecks im Wärmeschutz, etwa bei Fenstern und Türen oder Rollladenkästen bildlich dar und erlauben so eine wichtige Analyse im Vorfeld der Planung und Renovierung. Ein Hersteller aus den USA bietet nun kompakte Aufsteckkameras für Smartphones und Tablets an.

Bevor eine Sanierung jedoch in Angriff genommen wird, steht eine gründliche Bestandsaufnahme des Ist-Zustands der Immobilie. Im Rahmen solcher energetischen Sanierungen bieten Innen- und Außenthermografien wertvolle Hinweise: Wo gibt es Lecks und Wärmebrücken?Mussten solche Aufnahmen bisher auf Grund der hohen Anschaffungskosten der Kameras von professionellen Dienstleistern wie Handwerksbetrieben, Energieberatern, Architekturbüros oder Bauingenieuren angefertigt werden, kann nun jeder Immobilienbesitzer zu überschaubaren Kosten selbst Wärmebilder von seinem zu sanierenden Objekt anfertigen.Gerade im Hinblick auf eine fortschrittliche Dämmung sind die leistungsfähigen Aufsteckkameras eine hilfreiche Investition. Die Kameras sind jeweils für iPhone- und Android-Geräte erhältlich. Sie enthalten einen fortschrittlichen, auf militärischen Standards beruhenden, Temperatursensor sowie spezielle Chalkogenid-Linsen, umWärme zu lokalisieren, aufzunehmen und diese Temperaturwerteund Verläufe für das menschliche Auge sichtbar zu machen. Die Kameras erzeugen Thermoaufnahmen mit einer Auflösung von 206 x 156, beziehungsweisemehr als 32.000 Thermal-Pixeln. Mit Hilfe einer kostenlosenApp verwandelt sich so jedesSmartphone in eine professionelle Wärmebildkamera für vielfältigeEinsatzmöglichkeiten.

Für die Auswertung der Infrarotbilder stehen verschiedene Methodender Temperaturmessung zur Verfügung. Helle Farben markierenwärmere Bereiche als dunkle Farben. Die Wärmebildkameras gibt es jeweils in zwei Varianten: zur unverbindlichen Preisempfehlung von 299,- EUR angeboten bzw. 349,- EUR.

Fazit: Die Modelle eignen sich für Haus- und Wohnungseigentümer, die sich einen Überblick von Schäden, schnell und kostengünstig einholen wollen. Die Kameras sind einfach zu bedienen und einzurichten und funktionieren einwandfrei.

Informationen: Seek Thermal
Foto: Seek Thermal

Kommentare sind geschlossen.